IJSO Deutschland vom

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung hatte für die 17th International Junior Science Olympiad im Dezember 2020 in Frankfurt am Main eine großzügige Unterstützung zugesagt. Nach der Absage der Veranstaltung mit 300 Jugendlichen aus 50 Nationen wegen der Corona-Pandemie dürfen die Mittel nun zur Förderung des nationalen Auswahlwettbewerbs zur IJSO in Deutschland verwendet werden und ermöglichen dort innovative Experimente in der Physik. Im kommenden Jahr soll das Bundesfinale erstmals in Frankfurt am Main stattfinden. Damit ist auch ein räumlicher Bezug zum Standort der Stiftung in Hanau gegeben.

Die Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung fördert die Forschung und Ausbildung auf dem Gebiet der Naturwissenschaften. Weitere Informationen zur Stiftung:
www.we-heraeus-stiftung.de