IJSO Deutschland vom

10 Jahre IJSO – Festakt im Leipziger Kubus

Vor 10 Jahren fiel der Startschuss für die erste IJSO und den Auswahlwettbewerb in Deutschland. Dieses Jubiläum wurde am vergangenen Wochenende in Leipzig gefeiert.

Foto: Hagen Wiel

Dieses Jubiläum wurde am vergangenen Wochenende in Leipzig gefeiert. Den Auftakt der Veranstaltung machte ein „IJSO-Klassentreffen“ der Jugendlichen und Twens im Alter von 15 bis 25 Jahren am Wilhelm-Ostwald-Gymnasium am Freitagabend.

Der offizielle Festakt mit knapp 200 Gästen am Samstagvormittag begann mit einem Einzug der Nationen. Alle ehemaligen Nationalteammitglieder liefen samt Fahnenträgerinnen und Fahnenträgern zu den rhythmischen Klängen der Musikgruppe Samba Leipzig in den Festsaal ein. Eröffnet wurde die Jubiläumsfeier im Leipziger Kubus von Prof. Dr. Olaf Köller, dem Wissenschaftlichen Direktor des IPN – Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik in Kiel. An dieser Einrichtung sind die Auswahlverfahren für sechs Schülerolympiaden, darunter die IJSO, angesiedelt.

Stellvertretend für den Präsidenten der Kultusministerkonferenz 2018 begrüßte Marco Tullner, Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt, die ehemaligen Preisträgerinnen und Preisträger der Internationalen JuniorScienceOlympiade. „Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen“, zitierte Minister Tullner Albert Einstein. Aus der Antwort auf eine gut gestellte Frage ergäben sich vielleicht wieder Dutzende neuer Fragen. Das sei das Prinzip von Forschung, von Wissenschaftlichkeit und von Fortschritt, so Tullner und ermunterte die Alumnae und Alumni der IJSO immer wieder Fragen zu stellen und aufs Neue zu hinterfragen.

Die Beteiligung an dem Auswahlwettbewerb hat sich rasant entwickelt. Mehr als 30.000 Kinder und Jugendliche im Alter bis 15 Jahren aus 16 Bundesländern befassten sich im vergangenen Jahrzehnt mit den Wettbewerbsaufgaben der ersten Runde. Betreut wurden sie von etwa 5000 Lehrerinnen und Lehrern. Knapp 600 Preisträgerinnen und Preisträger sowie 84 Nationalteammitglieder wurden gekürt. Die Teams reisten in dieser Zeit nach Indonesien, Brasilien, Taiwan, Südkorea, Südafrika, Indien, Argentinien und in die Niederlande.

In ihrem Beitrag „Jung und forsch – die Internationale JuniorScienceOlympiade. Ein Blick zurück und nach vorn“ präsentierte die Geschäftsführerin der IJSO, PD Dr. Heide Peters, frei nach Böll gesammelte Augenblicke besonderer und kurioser Erlebnisse während der zahlreichen Bundesfinale und Auslandsreisen. Anne Sauermann und Florian Uellendahl berichteten stellvertretend für viele junge Gesichter der Preisträgerinnen und Preisträger, was ihnen die Teilnahme an der IJSO bedeutet. Abschließend wurden Landesbeauftragte, langjährige Unterstützer, Förderer und Freunde der IJSO geehrt.

Am frühen Nachmittag fand ein Informationstreffen zur IJSO2020 statt. Denn im Jahr 2020 ist Deutschland eingeladen, die „17th International Junior Science Olympiad“ in Frankfurt am Main auszurichten. Zu diesem Ereignis werden vom 2. bis 12. Dezember 300 naturwissenschaftsbegeisterte Jugendliche aus 50 Nationen sowie deren 200 Mentorinnen und Mentoren als Gäste erwartet. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat das IPN Kiel mit der Organisation beauftragt. Unterstützt wird das Projekt vom Hessischen Kultusministerium.

Festschrift - 10 Jahre Auswahlwettbewerb IJSO
[PDF, 4,6 MB] Download
Festakt im Leipziger Kubus - Programmheft
[PDF, 3,5 MB] Download