Nachhaltige Wettbewerbsarbeit an Schulen

Im Fokus stehen eine stärkere Einbindung der IJSO in schulische Abläufe und Enrichment-Programme im MINT-Bereich, sowie die Gestaltung eines Wettbewerbstags als Motivations- angebot zur Einführung in die IJSO. Insbesondere Schülerinnen und Schüler der Klassen- stufen 5 bis 7 sollen angesprochen werden. Das IJSO‐Netz schafft Räume für den bundes- weiten und regelmäßigen Erfahrungsaustausch zwischen den Kooperationspartnern der Initiative.

Im Rahmen der Initiative erarbeiten wir gemeinsam mit Kooperationspartnern und Multiplikatoren Lösungen und Strategien zur besseren Integration der IJSO und von Wettbewerbsarbeit allgemein an Ihren Schulen. Die Projektarbeit ruht auf vier Säulen: (1) der Unterstützung von Teambildung, (2) der Einbindung von IJSO-Wettbewerbsaufgaben und -teilnahmen in Fachunterricht sowie unterrichtsergänzende Angebote, (3) der Einführung eines MI(N)TMach-Wettbewerbstags für 5. bis 7. Klassen und (4) der außerschulischen Kooperation im IJSO-Schulnetz.

Die Kooperationspartner stehen in direktem Austausch und profitieren wechselseitig von Erfahrungen und Entwicklungen im Rahmen der Förderinitiative. Gemeinsam mit den Partnern entwickeln wir Konzepte, wie Wettbewerbsaufgaben innovativ für Binnendifferenzierung und forschendes Lernen im Fachunterricht oder in unterrichtsergänzenden schulischen Angeboten der Klassen 5 bis 7 eingebunden werden können. Schülerinnen und Schüler können sich so früher und mit mehr Chancengerechtigkeit mit dem Wettbewerbsformat vertraut machen und Einstiegshürden leichter überwinden. Als Kooperationspartner verpflichten Sie sich, einmal jährlich im November einen MI(N)TMach-Wettbewerbstag durchzuführen. Das didaktische Konzept dazu liefert die Bundesgeschäftsstelle der IJSO.

Der MI(N)TMach-Wettbewerbstag

Im Vordergrund unseres MI(N)TMach-Wettbewerbstages stehen Spaß und Motivation vor allem der jungen Schülerinnen und Schüler. Der Wettbewerbstag wird bundesweit im November von allen Partnern der Inititative "NaWigator in der IJSO" durchgeführt. Schülerteams, wahlweise aus den Klassen 5 bis 7, treten „live“ in einem moderierten naturwissenschaftlichen Quiz gegeneinander an und messen ihre Kräfte im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Ergänzend zum obligatorischen Ratespiel bietet der Wettbewerbstag Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, an Arbeitsstationen spannende Versuche kennenzulernen oder sich intensiver in knifflige Aufgaben bzw. die Planung und Durchführung eines Experiments zu vertiefen. Die didaktischen Konzepte hierfür liefern die Wettbewerbsorganisatoren am IPN Kiel, während die organisatorische Umsetzung vor Ort in der Hand der jeweiligen Kooperationspartner an ihren Schulen liegt.

Fakultativ und je nach Kräften Ihrer Schule können sie diesen Wettbewerbstag zusätzlich nutzen, Schüleraktivitäten in MINT-Projekten einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren, allgemein über Schülerwettbewerbe und Wettbewerbsteilnahmen zu informieren, sowie Engagement und Erfolge in Schülerwettbewerben feierlich zu würdigen. Eigeninitiative und kreativen Ideen sind keine Grenzen gesetzt, so könnte der Wettbewerbstag auch zum Anlass für die Gestaltung eines Schulfests werden.